Rezepte aus aller Welt

CheongGukJang Jjigae

Zutaten (2 Personen)
2 TassenSardellen-Brühe
2 roteKartoffeln
1/2 kleineZwiebel
170 gTofu
2 ELCheonggukjang (Sojabohnenpaste)
80 gKimchi-Kohl
60 gkoreanischen Rettich (Daikon)
6Knoblauchzehen
2 grüneChilischoten, scharf
Frühlingzwiebeln



Zubereitung
Achteln Sie die Kartoffeln. Die Kartoffeln in einem Topf mit Wasser bedecken und kochen. Hitze reduzieren und 3-5 Minuten weiter köcheln lassen. Die Kartoffeln nicht zu weich werden lassen. Anschließend vom Herd nehmen und mit kühlem Wasser abspülen.

Die Zwiebeln und den Rettich in dicke Scheiben schneiden. Tofu würfeln und den Kimchi-Kohl in schmale Streifen schneiden. Knoblauchzehen längs dritteln. Die Chilischoten diagonal kleinschneiden und die Frühlingszwiebel schälen und fein hacken.

Die Sardellen-Brühe in einen Suppentopf geben. Die Kartoffeln und Zwiebeln hinzufügen und kurz aufkochen. Bei mittlerer Hitze weitere 5 Minuten köcheln lassen. Die Sojabohnenpaste hinzufügen und gut umrühren.

Vorsichtig den Tofu, den Rettich und den Kimchi hinzufügen und 3-5 Minuten weiterköcheln lassen.
Anschließend den Knoblauch und die Chilischoten dazugeben und weitere 3-5 Minuten köcheln lassen.
Die Suppe vom Herd nehmen, garnieren und in kleinen Suppenschüsseln servieren.

Tipp: 
Fügen Sie die Sojabohnenpaste am Ende des Kochvorgangs hinzu.

Arbeitszeit ca. 50 Min.
Schwierigkeitsgrad mittel


© 2023 - www.suppe.info