Suppenrezepte

Sie essen gerne Suppe? Sie haben bereits Ihr ganz eigenes Rezept entwickelt oder ein bewährtes Familien-Rezept geerbt? Dann senden Sie uns dieses zu.

Rezepte aus aller Welt

Mandu Guk - Neujahrssuppe

Zutaten (4 Personen)

Fond

1

Fasan, küchenfertig

1 – 1,5 kg

Garae Tteok in Scheiben (Reiskuchen aus Klebereis)

15

Mandus tiefgefroren (gefüllte Teigröllchen mit Gemüse oder Fleisch)

2

Knoblauchzehen, fein zerrieben

Etwas

Salz und Pfeffer

Weiterhin

Wasser

Topping

3

Eier

2

Noriblätter

Etwas

Lauch

1 TL

Kartoffelstärke

3 EL

Wasser

Etwas

Salz



Zubereitung
Fasan gründlich unter fließendem Wasser abspülen und trocken tupfen. In einen großen Topf geben, mit reichlich Wasser auffüllen bis der Fasan großzügig bedeckt ist (ca. 3l). 60 – 70 Minuten köcheln, bis sich das Fleisch einigermaßen leicht löst. Zwischendurch kurz abschäumen.
Den Fasan kurz abkühlen lassen und von den Knochen lösen. In mundgerechte Stücke schneiden und das Fleisch beiseite stellen. Die Knochen wieder in die Brühe geben und weitere 45 Minuten köcheln lassen.
Eier trennen und mit je einer Prise Salz würzen. Kartoffelstärke mit zunächst 2 EL Wasser verrühren und davon je 1 EL zum Eigelb und zum Eiweiß geben. Die Eigelbe zusätzlich mit 1 EL Wasser verdünnen. Alles gut verschlagen. Mit sehr wenig Öl in einer kleinen Pfanne auf niedriger Hitze dünne Omelettes ausbacken. Das Eiweiß sollte keine Farbe bekommen, sondern möglichst rein weiß bleiben. Eventuell die Pfanne zwischendurch von der Hitze entziehen. Die Omelettes auf Küchenpapier auskühlen lassen. Anschließend aufrollen, in feine Streifen schneiden und beiseite stellen.
Lauch in sehr dünne Ringe schneiden. Noriblätter aufrollen, mit einer Küchenschere in sehr feine Streifen schneiden und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze anrösten bis sie nicht mehr aneinander haften. Noriblätter kurz abkühlen lassen und sofort luftdicht verschließen.
Mandus kurz antauen lassen.
Den Fond mit zusätzlich Wasser aufgießen (ca. 3L Gesamtflüssigkeit sollten wieder vorhanden sein) und aufkochen lassen. Hitze reduzieren und gewünschte Menge Fasanenfleisch, Mandus und ganz zum Schluss Reiskuchenscheiben hinzugeben und bissfest garen. Mit Knoblauch, Salz und Pfeffer abschmecken. 
Garzeit Mandu ca. 8-10 Minuten, Reiskuchen ca. 3-5 Minuten.

Mit vorbereiteten Toppings garnieren und sofort servieren. Dazu passt natürlich Kimchi.

Tipp: 
Die Suppe sollte auf keinen Fall länger stehen, da die Reiskuchenscheiben schnell ihre „Bissigkeit“ verlieren.

Arbeitszeit ca. 2,5 Std.
Schwierigkeitsgrad pfiffig